BLOG

Zu viel Regen?

Am letzten Samstag den 13.06.2020 hatten wir ein extremes Niederschlagsereignis. Wir haben eine Regenmenge von 79 Litern je qm innerhalb von 10 Stunden gemessen.
Regenmessung

Dabei sind Regenraten von bis zu 50 Litern je Stunde von Himmel gefallen. Wir sind sehr froh, das es keinen Hagel gegeben hat. Nur einige Triebe der Sorte Cabernet Cortis sind abgebrochen, da wir hier noch nicht mit dem Aufbinden fertig waren. Auch wenn aufgrund der enormen Regenmassen in kurzer Zeit einiges an Wasser oberflächlich abgeflossen ist, konnte durch unseren Kleegrasbewuchs viel Wasser für unsere Reben in den Boden eindringen. Auch Bodenerosion konnte dadurch größtenteils verhindert werden.

Durch die warmen Temperaturen in dieser Woche werden fast alle Triebe bis zum Ende der KW 25 eine Höhe von ca. 1m erreichen. Wir werden bis zum Wochenende nun die Reben beim Wachsen begleiten, damit wir möglichst gerade Triebe für die zukünftigen Stöcke erhalten. Des Weiteren steht für diese Woche noch einmal eine Pflanzenschutzmaßnahme an und wir wollen auch mit der Fräse das Unkraut beseitigen. Der Boden ist ja jetzt schön weich. Bis dahin…

Alles wächst so schön

Und Sie wachsen – Jungfeld Dorf Mecklenburg

Der Mai ist vorüber und der Frost hat uns verschont. Den Reben geht es richtig gut. Durch das warme Wetter wachsen sie uns jetzt davon. Im Moment heißt es auch wieder für ordentlich Wassernachschub sorgen. Die dritte Bewässerung in diesem Jahr mit 50.000 litern auf unsere 0,5 ha Reben haben wir jetzt aufgrund der sehr trockenen, warmen und windigen Bedingungen durchgeführt. Das Wachstum der Reben stimmt uns sehr optimistisch…so optimistisch, das wir evtl. im nächsten Jahr vielleicht schon eine Lese durchführen können. Durch die Bewässerung haben wir auch schon erste Pilzinfektionen feststellen können. Wir haben unsere Reben daher mit Schwefel und Folpan behandelt. Diese Mittel sind Kontaktmittel und Schützen unsere Reben nur vorrübergehend. Sobald neuer Zuwachs kommt, ist dieser nicht mehr geschützt. Da heißt es beobachten und bereit sein.

Frisch gemäht
Frisch gemäht

Der Weinberg entsteht – Das erste Jahr auf dem Weinberg Dähn in Dorf Mecklenburg

Seit Ende Februar 2019 arbeiten wir nun regelmäßig an unserem Weinberg, beginnend mit der Errichtung von ca. 450m Wildschutzzaun. Zum Anfang konnte man sich schwer vorstellen, dass auf der nun eingezäunten Fläche unsere Zukunft in Form des ersten Weinberges in West-Mecklenburg entstehen soll. Aber mit dem zweiten Abschnitt, nämlich dem Aufbau des Drahtrahmens, nahm das Projekt allmählich sichtbare Züge an. Bis Ende März waren wir teilweise zu viert dabei „Der Weinberg entsteht – Das erste Jahr auf dem Weinberg Dähn in Dorf Mecklenburg“ weiterlesen