Auf den Geschmack gebracht?

Herzlich willkommen auf dem Weinberg Dähn

…dem einzigen Weinbaubetrieb Westmecklenburgs. Seit April 2019 werden etwa 2.000 Reben von uns gehegt und gepflegt. Dabei immer das Ziel vor Augen: Die erste lecker gefüllte Weinflasche „made in“ Dorf Mecklenburg in den Händen zu halten.

Im Laufe der Zeit haben sich dabei folgende Leitlinien als Philosophie für unsere Weinbautätigkeit entwickelt:

# Handarbeit: Wir halten jede Rebe mehrmals jährlich in den Händen. Kein Rebstock ist wie der andere, jeder wird individuell gelesen. Somit wollen wir eine bestmögliche Reberziehung für eine bestmögliche Traubenqualität erzielen.

# Hacken statt Herbizide: Unsere Unterstockpflege erfolgt mittels Fräse oder Handhacke. Falls es mal schneller wächst, als die Hacke schwingt, lassen wir Beikraut dann auch mal Beikraut sein. Das fördert das Bodenleben und verbessert nachhaltig die Bodenfruchtbarkeit.

# Nützlingsförderung: Zwischen den Rebzeilen haben wir eine Klee-Gras-Mischung gedrillt, die alternierend gemulcht wird. Heißt: In jeder zweiten Zeile blüht es von Frühling bis Herbst. Um den Weinberg herum haben wir zusätzlich einen mehrjährigen Blühstreifen mit 40 verschiedenen Pflanzenarten angelegt, Nährboden für ein breites Spektrum von Insekten. Das Summen klingt nicht nur schön, sondern die Vermehrung von schaderregenden Insekten wird gemindert und die biologische Vielfalt gefördert.

Machen Sie sich gerne selber einen Eindruck von unserem Berg, auf dem der zukünftige Wein aus dem Herzen Mecklenburgs erwächst!

Juliane und Wolfgang Dähn

Das Neueste vom Berg…

Der Herbst hat nun Einzug gehalten und unsere enorm gewachsenen Reben werfen so nach und nach die Blätter ab. Aber vorher erstrahlt das Laub in den schönsten Herbstönen.

Weincountdown bis zum ersten Genuss

2

Jahre bis zum ersten Wein

2048

angepflanzte Reben

0

abgefüllte Flaschen

100

Motivation in %